Kernwortschatz der romanischen Mehrsprachigkeit (KRM)

Das Core Vocabulary of Romance Plurilingualism (CVRP) ist eine Datenbank, die auf der Grundlage der computerbasierten Frequenzlexikographie und pädagogischer Expertise den Kernwortschatz (Frequenzrang <5000) der Zielsprachen Französisch, Italienisch, Portugiesisch und Spanisch zusammenstellt und den romanischen Lemmata deren (disambiguierende) Bedeutungsadäquanzen in Englisch, Deutsch und Latein zuordnet. Der KTM umfasst ca. 9550 bedeutungsadäquate Serien bei jeweils ca. 6000 bis 7000 unterschiedlichen Lemmata pro romanische Zielsprache.

Selektionskriterien für die Erstellung des Inventars waren erstrangig der Frequenzrang und die Bildung bedeutungsadäquanter Serien, zweitrangig die Kategorisierung nach interlingualer Transparenz/Opazität in fünf Stufen, drittrangig die Charakterisierung der Serien und Serienvertreter nach linguistisch und pädagogisch relevanten Selektoren.

Neben den eigentlichen Lemmata umfasst die Datenbank sog. Interligalexe. Hiermit sind minimale Formen gemeint, die das interlinguale Verstehen materiell überhaupt erst ermöglichen – z.B. das Interligalex –dict– erlaubt das Verstehen der morphosemantischen Entsprechungen von en./fr. contradiction, contradizione, contradicção, contradicción, contradictaire…/contradictorio, contradizer/(contredire)…, dictador…, dictadura…, dictar/diktieren…, direction, dictionnaire…, interdiction…, juridiction, verdict/Verdikt…; die Kenntnis der interligalexikalischen italienischen Enstprechungen –tt– und –z– erlaubt die Identifikation von ditta, dittatore, dittatura, contraddizione (sic), dizionario, direzione, interdizione, giuridizione…, sodann sp. addicción, en./fr. addiction, Die KRM-Interligalex-Liste verzeichnet in Fällen von Komposita neben den zahlenmäßig begrenzten Fixen vor allem die lexematischen Elemente.

Die Datenbank kann mehr als 15 Lernapps alimentieren, die auf unterschiedliche lernrelevante Fragen antworten bzw. einen gezielten Input für Übungen zusammenstellen (etwa: Übung zum nicht-erschließbaren Kernwortschatz der Zielsprache Italienisch im Vergleich zu Französisch und Spanisch oder Englisch, was den Erwerb der Lesekompetenz sehr stark beschleunigt).

Mit der lehrzielgerechten Optimierung von Input-Corpora und ihrer Verwendung in Übungen ist eine hohe Lernwirksamkeit verbunden: Betroffen sind der Erwerb von Lesekompetenz, Stärkung der Assoziation zwischen formkonvergenten und zugleich formdivergenten Bedeutungsadäquanzen intra- und interlingual; Vertiefung interlingualer Assoziationsschienen und Fehlerprophylaxe. Ferner generiert das Vergleichen sprachlicher Schemata Sprachlernkompetenz.

Eine der Apps umfasst das seriell-interlingual opake Vokabular des Kernwortschatzes. Im konkreten Sprachvergleichen ist dieses um einzelsprachliche Abweichungen zu ergänzen: acheter, comprare, comprar, comprar; agir, agire, agir, actúar; cadre, cornice, quadro, cuadro u.v.a.

Lexikographisch zeigt die Komposition des CVRP neue Wege auf, um einen mehrsprachigen Kernwortschatz zu erstellen. Die Lernapps erlauben im Prinzip auch die Erfassung von Daten zum Lernverhalten und zur ‘usability’, so dass das Projekt neben seiner lernpraktischen Ausrichtung auch Fragen der Lern- und Lernerforschung umgreift.

Adressaten sind alle Personen, welche sich in der Lehr- oder der Lernperspektive mit dem Erlernen einer ersten, zweiten oder dritten romanischen Sprache beschäftigen.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail