EuroComDidact ToGo auf einen Blick

Die App für die romanischen Sprachen zeigt dir den französischen, italienischen, portugiesisch/brasilianischen und spanischen Wortschatz, den du wirklich brauchst, um die Sprachen zu verstehen und zu benutzen.

Bild aus der App. Zielsprache: Spanisch.

  • Die Übung ist so gehalten, dass du neues Vokabular immer an den Wortschatz anknüpfen kannst, den du bereits kennst. Dies geschieht dank der Präsentation des Vokabulars in Lückentexten (im nebenstehenden Bild setzt du sp. retardo ein. Die Angabe des ersten Buchstabens „r“ hilft dir, das Zielwort retardo zu finden. Zugleich siehst du die Entsprechungen in Sprachen, die du vielleicht schon kennst (retard, ritardo, retardation) oder in denen du deine Kenntnisse vertiefen und erweitern willst. Indem du nun das neue Wort retardo findest, festigst du zugleich die Entsprechungen, die du schon kennst, z.B. fr. le retard, en. retardation.

    Selbsterklärendes Bild aus der App

  • Die Übungen und ihr Input sind flexibel. Du selbst bestimmst dein Lernziel. Dabei wählst du zwischen einer konkreten Zielsprache (Französisch, Italienisch, Portugiesisch oder Spanisch) oder „Mehrsprachigkeit“. Im letzten Fall werden dir nicht nur Übungen (Lücken) zu einer einzigen Zielsprache vorgelegt. Stattdessen wechseln die Lücken zwischen mehreren Sprachen.
  • Du kannst Dich an das EuroComDidact-Team wenden, um eine spezifische Auswahl zu erhalten. Eine sinnvolle Auswahl wäre bei guten Französischkenntnissen z.B. „Fülle die Übung mit den Vokabeln der Zielsprache Portugiesisch (oder Spanisch usw.), die ich aufgrund meiner Französischkenntnisse nicht erschließen kann“. Hierzu kann dir das Team ggf. eine Übungsliste zusammenstellen.
  • Die App umfasst letztlich 9550 Aufgaben (Serien). Viel mehr also, als du in einer Sitzung lösen könntest. Um langfristiges Lernen zu ermöglichen, hat die App einen Algorithmus implementiert, der sich die Übungen ‚merkt‘, die du schon gemacht hast. Ebenso die ‚Fehleingaben‘ (=du gibst eine Form ein, die die App nicht erwartet und als ‚zutreffend‘ bestätigt). Dies bedeutet, dass du in einer neuerlichen Sitzung neue Aufgaben bekommst, wobei dir auch die Fehleingaben erneut vorgelegt werden. Fehleingaben sind natürlich keine ‚Fehler‘.
  • Merke: Der Inhalt der App beruht auf empirischen Grundlagen der Computerlexikographie. Die Auswahl des Wortmaterials der App ist daher höchst zuverlässig: Du findest die Wörter, die du auch wirklich brauchst, um eine Lesekompetenz auf der Niveaustufe B1/B2 des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen zu erreichen. Diesen Vorteil bietet dir keine andere App (vgl. KRM-GRM-Verben/Kernwortschatz der romanischen Mehrsprachigkeit).
  • Weitere Informationen findest du in französischer Sprache sowie in Englisch.
Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail